PiMath.de Planetare Systeme der Erde  
Impressum Copyright © Klaus Piontzik  
Haftung    
  http://www.planetare-systeme.com  
 Englische Version    
Englische Version    

Band 1: Klassische Systeme

Planetare Systeme der Erde 1 Die Theorie, die in diesem Buch entwickelt wird, basiert auf der Neuauflage und Erweiterung einer alten Idee. Es handelte sich um die Idee eines Zentralkörpers, vorzugsweise in Kugelgestalt, um den herum und/oder in dem sich konzentrische Schichtungen gebildet haben.

Demokrit war der erste der diese Idee mit seiner Atomtheorie vertrat und sich dabei die Atome als feste und massive Bausteine vorstellte. Wird für das Atom ein Wellenmodell zugrunde gelegt, dass es gestattet konzentrische Schichtungen als Ausdruck eines räumlichen radialen Oszillators zu interpretieren, so gelangt man zum derzeit geltenden Orbitalmodell der Atome.

In diesem Buch wird nun gezeigt, dass diese oszillatorischen Ordnungsstrukturen auch auf die Erde und ihre Schichtungen (geologisch und atmosphärisch) umsetzbar sind. Darüber hinaus lässt sich die Theorie auch auf konzentrische Systeme anwenden, die nicht kugelförmig sondern in einer Ebebene liegen, wie das Sonnensystem mit seinen Planetenbahnen, den Ringen die manche Planeten besitzen und die Monde von Planeten oder auch die Nachbargalaxien der Milchstrasse. Auch auf Früchte und Blumen ist dieses Prinzip anwendbar, wie Pfirsich, Orange, Kokosnuss, Dahlie oder Narzisse.
Das lässt den Schluss zu, dass die Theorie eines Zentralkörpers als räumlicher radialer Oszillator auch auf andere kugelförmige Phänomene angewendet werden kann,
wie z.B. kugelförmige galaktische Nebel, schwarze Löcher oder sogar das Universum selber.
Das wiederum legt die Vermutung nahe, dass die Idee des Zentralkörpers als räumlicher radialer Oszillator ein allgemeines Prinzip der Strukturgebung in diesem Universum darstellt, sowohl makroskopisch, als auch mikroskopisch und submikroskopisch.


Das hier gezeigte Material stellt eine gekürzte und nicht redigierte Version des Buches dar. Ebenfalls sind keine Literaturhinweise angegeben.


Planetare Systeme der Erde 1
INHALTSVERZEICHNIS

    Seite
   
  Teil 1 - Grundlagen 10
     
  Einleitung 10
   
1 Theoretischer Ansatz 12
1.1 Klassische physikalische Systeme 14
1.1.1 Geologische Schalen 14
1.1.2 Atmosphärische Schichten 14
1.1.3 Erdmagnetfeld 15
1.1.4 Elektrisches Feld der Erde 15
1.1.5 Bilanz 16
1.2 Polyedermodelle der Erde 16
1.2.1 Polyeder und Gitter 18
1.3 Geometrische Strukturierung 19
1.4 Behauptungen Schwingungsgefüge 20



2 Ansatz für ein Schwingungsmodell 22
2.1 Kugelflächenfunktionen 24
2.2 Addition und Multiplikation von Schwingungen 26
2.2.1 Nullgitter 26
2.2.2 Polbildung 26
2.2.3 Gitterbildung 27
2.3 Huygensches Prinzip 30
2.4 Grundschwingungen 32
2.5 Radiale Struktur 34
2.5.1 Schalenbildung 35
2.5.2 Berechnung der Schichten 36
2.5.3 Normierung 40
2.6 Radiale stehende Wellen 42
2.7 Schichtungsgefüge 44
2.8 Raum-Gitter 45
2.9 Räumliches Schwingungsgefüge 46
2.10 Globalnetzgitter 47
2.11 Allgemeiner Ansatz 48
2.11.1 Winkelanteil 49
2.11.2 Radialanteil 50
2.11.3 Allgemeines 51



  Teil 2 - Anwendungen 1 52
   
3 Frequenzen der Erde 53
3.1 Sferics 54
3.2 Grundhülle 57
3.3 Erdschwingungsgefüge 59
3.4 Auswertungsverfahren 60
3.5 Geologische Schalen 61
3.6 Geologische Schalen und Laplace 65
3.7 Schichten der Atmosphäre 73
3.8 Schichten der Atmosphäre und Laplace 80
3.9 Planetare Schwingungssysteme 88
3.10 Schichten und Frequenzen 90
3.11 Schumann-Frequenz 92
3.12 Gemeinsame Frequenzen 94
3.13 Zusammenfassung 97



  Teil 3 - Anwendungen 2 98
   
4 Magnetisches Erdfeld 99
4.1 Gauß und Weber 101
4.2 Messstationen 102
4.3 Totalintensität - WMM 2005 103
4.4 Temporäre Stabilität 106
4.5 Fourieranalyse Erdmagnetfeld 108
4.5.1 Fourieranalyse 109
4.5.2 Quantitative Fourieranalyse 112
4.6 Weitere Auswertungen 113
4.6.1 Dreiachsiges Ellipsoid 115
4.6.2 Gitter ZS 116
4.6.3 Tesserales Feld 118
4.6.4 Huygensche Quellpunkte 119
4.6.5 Zusammenfassung 121
4.7 Huygensche Quellpunkte des Erdmagnetfeldes 122
4.7.1 Ideale Quellpunktanordnung 122
4.7.2 Reale Quellpunktanordnung 124



5 Erzeugende und erzeugte Elemente 125
5.1 Kernkugeln 126
5.1.1 Fall 1 126
5.1.2 Fall 2 127
5.2 Entstehung der geologischen Schalen 129
5.3 Elektrisches Feld der Erde 132
5.4 Ein Schwingungsgefüge 134
5.5 Substruktur 135
5.6 Liste der Konstanten 137



  Teil 4 - Beweisbarkeit 138
   
6 Messung von magnetischen Wellen 139
6.1 Klassischer Hallsensor 139
6.2 Neue Funktionsweise 140
6.3 Schaltung zum Messverfahren 143
6.3.1 Grundversorgung des Hall-Sensons 145
6.3.2 Betriebsarten 145
6.3.3 Statischer Offset 146
6.3.4 Dynamischer Betrieb 147
6.3.5 Schaltung für den Generatorteil 148
6.3.6 Pufferung und Verstärkung des Sensor-Signals 148
6.3.7 Gesamtschaltung des ejPi-Meßverfahrens 149
6.4 Experimentum Crucis 151
6.5 Synthese 152



7 Umwandlung einer Zahlenfolge in eine e-Funktion 154
7.1 Nummerierung 154
7.2 Logarithmierung 155
7.3 Linearisierung 157
7.4 Bestimmung der Näherungsgeraden 158
7.5 Bestimmung der e-Funktion 159
7.6 Bestimmung einer neuen Nummerierung 160
7.7 Global Scaling 161



8 Konzentrische Anordnungen 165
8.1 Die Sonne 165
8.2.1 Die Planetenbahnen 172
8.2.2 Umlaufzeiten der Planeten 177
8.2.3 Die Masse der Planeten 179
8.3 Monde der Planeten 181
8.3.1 Die Monde des Mars 182
8.3.2 Die Monde des Jupiter 184
8.3.3 Die Monde des Saturn 190
8.3.4 Die Monde des Uranus 196
8.3.5 Die Monde des Neptun 202
8.3.6 Die Monde des Pluto 206
8.4 Planetenringe 209
8.4.1 Die Ringe des Saturn 209
8.4.2 Die Ringe des Jupiter 214
8.4.3 Die Ringe des Uranus 216
8.4.4 Die Ringe des Neptun 220
8.4.5 Die Ringe von Rhea 222
8.5 Satellitengalaxien der Milchstrasse 224
8.6 Planetarische Nebel 228
8.7 Schichten der Erde 230
8.8 Früchte und Blumen 236
8.8.1 Pfirsich 236
8.8.2 Narzisse 238
8.8.3 Orange 241
8.8.4 Kokosnuss 244
8.8.5 Dahlie 247
8.8.6 Gelbe Blume (Gerbera) 250
8.9 Die Fibinacci-Folge 252
8.10 Das Adey-Fenster 256
8.11 Schwarze Löcher 262

   
9 Bilanz 268



     
  Literaturverzeichnis 270
  Bilderverzeichnis 276
  Namensverzeichnis 277
  Stichwortverzeichnis 281


 
284 Seiten, davon 44 in Farbe
220 Bilder
57 Tabellen

Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 978-3-7494-8112-5

Ladenpreis: 17,50 Euro

   

 


Band 2: Systeme der Radiästhesie

Planetare Systeme der Erde 2 Das in Band 1 entwickelte Modell wird auf die Gittersysteme der Radiästhesie angewendet - das Benker-Kuben-System, das Hartmann-Gitter, das Curry-Netz und die Wittmannschen Polpunkte.
Die Gittersysteme können aus dem Grundfeldmodell rein physikalisch/mathematisch abgeleitet und berechnet werden.
Es kann gezeigt werden, dass alle Gittersysteme der Radiästhesie Subsysteme des magnetischen Erdfeldes sind und als ein Planetares System dargestellt werden können.
Daher können den Gittern Frequenzen zugeordnet werden und es kann ein Gerät bzw. ein Experiment angegeben werden, mit dem sich die Gitter als meßbare elektrotechnische Größen erweisen und somit verifizierbar sind.
Darüber hinau beschäftigt sich das Buch mit der Abhängigkeit von Lebewesen von elektromagnetischen Feldern und mit dem Phänomen des "Mutens" das als Wahrnehmung von Impedanzänderungen des magnetischen Feldes erklärt werden kann.
Durch die Invertierung der Wahrnehmung kommt es zu es hier zu der subjektiven Ansicht, dass da etwas sein müsste. Bei der Annahme einer Existenz von "Erdstrahlen" handelt es sich daher um eine subjektive Fehlinterpretation einer realen Wahrnehmung.
Die Versuche von Betzt und König werden behandelt, sowie auch die Kritik des Skeptikers Lambeck. Es kann ein Versuch angegeben werden mit dem das Muten und seine Funktionsweise belegt werden kann und mit dessen Hilfe sich sogenannte "Sensitive" finden lassen.
 

Planetare Systeme der Erde 2
INHALTSVERZEICHNIS

    Seite
     
  Einführung 8
     
  Teil 5 - Schwingunsgefüge 12
     
10 Schwingungsgefüge der Erde 12
10.1 Magnetisches Schwingungsgefüge 12
10.2 Die Gitter der Radiästhesie 13

 
11 Schwingungsstruktur der Gitter 15
11.1 Der Versuch von Hartmann 15
11.2 Magnetische Schwingungsstruktur 16
11.3 Vier Pole 18
11.4 Addition und Multiplikation von Schwingungen 21
11.5 Räumliche Ausbreitung 23
11.5.1 Schichtenbildung 24
11.5.2 Wandbildung 24
11.5.3 Polbildung 24
11.6 Curry-Netz und Benker-System 24

 
  Teil 6 - Ableitung der Gitter 28
     
12 Benker-Kuben-System 28
12.1 Grundgrößen 28
12.2 Die radiale Richtung 29
12.3 Radiale Schwingungen im Benker-Sysytem 30
12.4 Die West-Ost-Richtung auf der Grundhülle 31
12.5 Die West-Ost-Richtung am ─quator 32
12.6 Berücksichtigung des Breitengrades 33
12.7 Ellipsengestalt der Erde 35
12.8 Geographische Breite für kubische Gestalt 37
12.9 West-Ost-Richtung Benker - elliptisch 38
12.10 Nord-Süd-Richtung auf der Grundhülle 40
12.11 Nord-Süd-Richtung auf der Erdoberfläche 41
12.12 Das Benker-Sysytem 42

 
13 Hartmann-Gitter 43
13.1 Addition von Schwingungen 43
13.2 Phasenlage 45
13.3 West-Ost-Richtung Hartmann - elliptisch 46
13.4 Radiale Richtung Hartmann 47
13.5 Nord-Süd-Richtung Hartmann 48
13.6 Das Hartmann-Gitter 49



14 Curry-Netz und Wittmannsche Polpunkte 50
14.1 Grundschwingungen am ─quator 50
14.2 Grundschwingungen und geographische Breite 51
14.3 Curry-Netz 52
14.4 Wittmannsche Polpunkte 53



15 Nachweis von Gittern 54
15.1 Freuqenzen der Gitter 54
15.1.1 Nord-Süd-Richtung - überall auf der Erde 54
15.1.2 West-Ost-Richtung - etwa 51. Breitengrad 54
15.1.3 West-Ost-Richtung - am ─quator 55
15.1.4 Curry-Netz - etwa 51. Breitengrad 55
15.2 Die Meßmetode 56
15.3 Der Sender 57
15.4 Der Empfänger 58
15.5 Die Anwendung 61
15.6 Das Jurgec Paper 63



16 Radiale Schwingungsgefüge 66
16.1 Reizstreifen 66
16.2 Dauerhafte Verlagerung von Reizstreifen 67
16.3 Gedämpfter harmonischer Oszillator 68
16.4 Solare Phänomene und Reizstreifen 69
16.5 Geologische Effekte und Reizstreifen 69
16.6 Zusammenfassung 70



  Teil 7 - Biologische Zusammenhänge 72
     
17 Magnetfeld und Lebewesen 72
17.1 Evolutionn 72
17.2 Studien 72
17.2.1 Hippocampus und chumann-Frequenz 72
17.2.2 Adey-Fenster 73
17.2.3 REFLEX-Studie 75
17.2.4 Urzeit-Code 75
17.2.5 Cicadiane Rhythmen und Magnetfeld 76
17.2.6 Schumannwellen-generatoren 76
17.2.7 rTMS 76
17.2.8 Magnetkristalle im Gehirn 77
17.3 Mensch und Erdmagnetfeld 78
17.4 Biologische Frequenzen 79
17.5 Erhöhung der Schumann-Frequenz 81
17.6 Stationäre Schwingungszustände 82
17.6.1 Elektromagnetischer Smog 82
17.6..2 Strahlensucher, Strahlenflüchter 82



18 Ein Sinn für elektromagnetische Felder 84
18.1 Zur Detektion von Einergielinien 84
18.2 Impedanzänderungen 86
18.3 König und Betz 87
18.3.1 Laufbrettversuche 87
18.3.2 Röhrenversuche 87
18.4 Irrt die Physik? 88
18.5 Wahrnehmung 90
18.6 Das Experiment 91
18.6.1 Voreinstimmung 91
18.6.2 Versuchsablauf 91



  Teil 8 - Analyse und Auswertung 94
     
19 Planetare Systeme 94
     
19.1 Fazit 95
19.2 Arbeitshypothese, Modell, Theorie 95
19.3 Arbeitshypothese und Radiästhesie 96
19.4 Verifizierung und Falsifizierbarkeit 97
     
     
  Literaturverzeichnis 98
  Bildernachweis 110
  Namensverzeichnis 111
  Stichwortverzeichnis 112
     


 
116 Seiten, davon 17 in Farbe
39 Bilder
5 Tabellen

Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 978-3-7504-3144-7

Ladenpreis: 15 Euro